Samstag, 19. Mai 2012

Die Seele der Pflanzen (einfangen)

In meiner Phytoausbildung lernen wir ja allerhand über Pflanzen usw. Vieles bezieht sich auf das was "greifbar" ist, sprich was man entweder wissenschaftlich messen kann oder was volksheilkundlich bzw. traditionell bekannt ist. 
Doch es gibt noch einen anderen Aspekt, den man auf gar keinen Fall ausser Acht lassen sollte. Und zwar der, der nicht anzufassen ist, sondern auf den man sich einlassen muss ;)
Ich spreche von einer Energie/ Schwingung der Pflanze, vielleicht auch von einer Seele, die bei jedem Lebewesen vorhanden ist. 
Und diese Seele versuche ich gerade bei meiner Blütentinktur "einzufangen".
 Die Pflanzen habe ich mir bei uns im Garten gesammelt. Allerdings nur die, die mich auch wirklich angesprochen haben:D
Das Selbe habe ich mit den Blättern der Pflanzen probiert :D
Definitiv ist ja mittlerweile bekannt, dass Pflanzen untereinander kommunizieren, bzw. auch auf Kommunikation und sogar Gedanken des Menschen reagieren. 
Nein, das ist kein esoterischer Quatsch! Tatsächlich hat Clever Backster schon 1966 eine Pflanze an einen Lügendetektor angeschlossen, welche ihm Reaktionen zeigte und zwar in der Form, wie sie bei einem Menschen vorkommen, wenn er kurzfristig erregt ist. Diese kurzzeitige Erregung  der Pflanze zeigte sich, als er sie gegossen hatte.  Auch als er ihr gedanklich drohte sie anzuzünden, kam die selbe Kurve auf dem Lügendetektor zustande wie beim Gießen. Ja, Gedanken sind mächtig, auch bei Pflanzen ;)

Tatsächlich gibt es mittlerweile auch schon Pflanzenneurobiologen. Diese haben herausgefunden, dass Pflanzen miteinander kommunizieren können. Sie tun dies über bestimmte Duftstoffe, um z.B. andere Pflanzen vor Schädlingen zu warnen und zu schützen. Und nicht nur das, sie locken zugleich deren (also der Schädlinge) natürliche Fressfeinde  mit den Duftstoffen an. Jetzt denkt man, okay, jede Pflanze hat halt einen bestimmten Duft. Aber nein, die Pflanzen können auch die Insekten, von denenen sie angegriffen werden untereinander unterscheiden und je nachdem einen unterschiedlichen Duftstoff absondern.Das kann nun auch ein Grund dafür sein, warum man mal den Duft der Rose mag und mal nicht, wer weiß....

Sehr spannend ist auch einmal einen Blick in seinen Garten bzw. sein näheres Umfeld zu werfen. Dort findet man fast immer das richtige Exemplar für sich. 
Als ich letztens bei meiner Oma zu Besuch war, konnte ich in Ihrem Garten ganz viel Giersch finden, der super bei Rheuma ist, welches meine Oma schon seit Jahren plagt.  Die Pflanzen wachsen nicht ohne Grund in unserem Umfeld. 
Jetzt stellt sich mir naütrlich die Frage, wie kommt das!?!?!?
Wenn man oben genannte Punkte betrachtet, dann merken/ spüren die Pflanzen wohl auch unsere Schwingungen, Gedanken, Gefühle usw. und fühlen sich somit auch in unserer Nähe wohl. Je nachdem was wir halt gerade brauchen, steht uns die "richtige" Pflanze dann zur Seite.
Und wenn wir keinen Garten oder keine Wiese im direkten Umfeld haben, dann müssen wir einfach nach draussen gehen und uns "ansprechen" lassen. Uns ganz auf unser Gefühl einlassen und intuitiv entscheiden, uns angezogen fühlen und die für uns richtige Pflanze wählen. Ob dies jetzt über Signaturen wie Farbe, Form, Duft oder Größe geschieht ist wohl egal, letztendlich entscheidet das gute Gefühl!
Ob es immer "nur" eine Pflanze ist, oder mehrere, ob es mal die Eine oder die Andere ist, wenn man intuitiv handelt, wird man sicher fündig.

Probiert es einfach aus! 
Holt Euch ein Bild, eine Tinktur, das Öl, etwas zum Räuchern oder die Pflanze selbst an Eure Seite und lasst sie auf Euch wirken!

Ich wünsche Euch viel Spaß mit Euren Pflanzen und den Erfahrungen mit ihnen, wir können uns definitiv nur davon bereichern lassen!

Natürlich würde mich auch sehr interessieren, was Ihr für Erfahrungen mit den Pflanzen gemacht habt. Ich freue mich über Eure Kommentare :D

Bis bald!
Alles Liebe,
Miriam

Kommentare:

  1. das hat mir nun keine ruhe gelassen:

    #Definitiv ist ja mittlerweile bekannt, dass
    #Pflanzen untereinander kommunizieren, bzw. auch
    #auf Kommunikation und sogar Gedanken des
    #Menschen reagieren.
    #Nein, das ist kein esoterischer Quatsch!

    ernsthaft? bewusstsein setzt auf jedenfall ein gefäß voraus... beim menschen ist das das gehirn, solche zellen fehlen pflanzen definitiv.
    können pflanzen dann universell gedankenlesen, oder nur die sprache im jeweiligen gebiet? oder lesen sie nur die gefühle? (wie auch immer das gefühl "ich zünde dich an" aussieht)

    AntwortenLöschen
  2. ja ernsthaft! gibt genug infos dazu - suchen!

    "gefäß"....bitte was? ich glaub in sachen physiologie können wir meiner freundin eh nix vormachen, aber wie bitte ist ein "gefäß" definiert.....es braucht BEIM MENSCHEN entsprechende ZELLEN...nichts anderes!....dass muss nicht mal in ner gehirn form angereichert sein.....zellen als Nervenbündel reichen da völlig!

    und wie gesagt....beim menschen sind es die typischen gehirnzellen......

    ich sag mal so: nicht mal 95 % der sekundären pflanzenstoffe sind bekannt!!! und da willst du mir allen ernstes erzählen, dass wir schon wissen ob und wie pflanzenzellen (intelligente) funktionieren, ob sie kommunizieren, denken etc. können....????

    sei mir echt nicht böse thomas, ABER hör auf zu warten bis du solche sachen bei GMX news etc liest! Schon mal etwas von SchwarmIntelligenz gehört? Das kann dir niemand logisch erklären;)

    AntwortenLöschen