Sonntag, 27. Mai 2012

Geburtstagskuchen

Mit letzter Kraft konnten wir uns an den Computer hieven um diese Zeilen zu schreiben. Soooooo lecker war der Kuchen den die "Frau" dem "Herren" zum Geburtstag kredenzte ;)
Es gab einen sommerlichen Erdbeer-Bananen-Kuchen mit Hollunderblüten und Schoko-Maronen-Boden.

Wir haben extra ein fettfreies Rezept kreiert, um die Kombination Fett-Zucker zu vermeiden.
 
Hier kurz das "Rezept", allerdings nur mit ungefähren Mengenangaben, da nach Gefühl "gebacken" wurde.

Boden:
8 Datteln mit
1 Banane
1 Prise Vanillepulver pürieren
3 El Kakaopulver und
4-5 El Kastanienmehl in die Mischung geben und alles verkneten.
Anschließend in eine Form mit lösbarem Rand drücken.

Bananenbelag:
4 Bananen mit 
6 Datteln
Saft einer halben Zitrone
etwas Zitronenschale und
1 Prise Vanillepulver mixen.
4-5 El Flohsamen untermengen und auf dem Boden verteilen

Scheiben von einer 1/2 Banane auf dem Belag verteilen.

Erdbeerbelag:
ca. 400 g Erdbeeren mit
1 Banane
6 Datteln und
1 Prise Vanillepulver pürieren.
4-5 El Flohsamen untermengen und auf dem Bananenbelag verteilen.

Mit schönen Erdbeeren verzieren und Blüten vom Hollunder darüberstreuen.
In den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.

Leider müssen wir sagen, dass der Belag nicht sehr fest geworden ist und man die Stücke nicht ganz heil auf den Teller bringt. Allerdings tat das dem Geschmack keinen Abbruch ;)
Vielleicht weis ja jemand von Euch, wie man fettfrei, roh und vegan den Kuchenbelag etwas fester bekommt.

Nun noch eine gute Nacht oder guten Morgen und einen schönen Feiertag!

Alles Liebe,
Martin und Miriam

Kommentare:

  1. Alles klar.....danke für den super Tipp :D
    Ist ja nicht so, dass ich nicht den ganzen Montag davor gestanden bin B)
    Jetzt weis ich wenigstens, was ich als nächstes bei PureRaw bestellen werde ;)

    AntwortenLöschen