Mittwoch, 27. Februar 2013

Perfekte Rohkost....was ist das???

Heute mal ein paar Gedanken, frisch von der Seele geschrieben ;)

Perfekte Rohkost - was ist das????
Ich gehe mal davon aus, für jeden etwas anderes.
Doch kann ich hier erst mal nur von mir sprechen.

Wenn ich mich so vehement für die Lebensweise nach 80/10/10 (ob mit kleinem oder ohne Kochkost-Anteil) einsetze, dann eigentlich nur aus dem Grund, weil ich bis jetzt so gute Erfahrungen damit gemacht habe.

Auch ich kann jedoch auf eine Zeit zurückblicken, in der es anders war.

Damals, als ich mir wirklich sehr viel Fett zu Gemüte geführt habe (Cashews, Kokosmus in Massen)....was nicht wirklich der absolute Bringer war, ganz im Gegenteil.
Zu dieser Zeit hatte ich wirklich mit mir zu kämpfen (innerlich wie äußerlich).

Am Anfang (der Rohkost) meint man ja erst mal, yeah, man muss kann alles imitieren. 
Es macht auch wirklich Spaß in der Küche zu experimentieren und die Kochkost nachzubasteln, Freunde und Familie damit/ dafür zu begeistern, usw.
Bei mir nur leider nicht ohne Folgen.
Durch das viele Fett wurde die Verdauung ganz schön in Mitleidenschaft gezogen und es schlug mir ebenso auf´s Gemüt....leider. 
Oder vielleicht ja zum Glück ;)


Die Suche (nach einem noch besseren Weg) ging also weiter.
Und er kam......in Form von 80/10/10!
Für mich ein Segen! Und für Martin ebenfalls!

Mittlerweile versuchen wir uns mit 80/10/10 schon ne ganze Weile und man spürt wirklich, wie diese Ernährung einem unendlich viel Power und Elan gibt.
Mein Körper bekommt eine immer bessere Form, sprich die Fettpölsterchen schmelzen langsam aber kontinuierlich dahin....und das mit Kohlenhydraten!!! Wer hätte das gedacht??!?! Ich nicht!!!
Die Ausdauer beim Laufen ist so bombastisch, ebenso die Regeneration, einfach fabelhaft :D

Ich finde es so toll ,wie viele motivierende Menschen und Vorbilder es in der 80/10/10-Gemeinschaft gibt :D 

Lasst euch inspirieren von Martin ( ;) ), DougHarley, FreeleeMegan Elizabeth, Kristina, Michael, ChrisJosh, Chris, DanAnne, usw........ ;)

Und wer will, der kann natürlich gleich nach Amerika fliegen und live dabei sein ;)
http://www.thewoodstockfruitfestival.com

In diesem Sinne, gute Nacht, süße (fruchtige) Träume und einen guten Start in den morgigen Tag :D

fruit*love*passion (100/100/100) ;)
Miri

Montag, 25. Februar 2013

Süße Kugeln - schnell, fettarm, yummy

Heute war mir mal wieder nach was Süßem ;) 
Als würde ich mich nicht schon hauptsächlich von Süßem ernähren....aber ich brauche auch ab und zu was für die Seele ;)
Man bekommt ja allerhand zu kaufen an Rohköstlichkeiten, die sind jedoch meist relativ fettreich.
Darum also lieber selber machen und wissen was reinkommt (und dabei rauskommt ;))!

6 Datteln Medjool
1/2 Tl. Zimt gem.
1/2 Tl Tonkabohne gem.
1 Tl Vanillepulver
1 Tl Carobpulver

Datteln entsteinen und mit den anderen Zutaten in einer Schüssel verkneten.
Anschließend zu Kugeln rollen und entweder sofort verzehren oder aber noch in Carob, Rosmarinnadeln, Zimt, Vanillepulver, gem. Minze usw. wälzen.

v.l.n.r.: Zimt, ohne "Hülle", Rosmarin, Carob


Total einfach, total schell und super lecker (vor allem die mit Rosmarin drumrum) ;)

Lasst sie euch schmecken!

Liebe Grüße und einen schönen Abend,
Miri

Sonntag, 24. Februar 2013

Was gab es heute???

Heute habe ich mal wieder aufgeschrieben, was es den ganzen Tag so zu essen gab.
Da ist einiges zusammengekommen ;)

große Auswahl - zum Reinlegen ;)
  • 11 Bananen - 3,00€
  • 12 Datteln Bam - 0,75€
  • 7 Datteln Medjoul - 1,25€ 
  • 1 Orange - 0,50€
  • 1 Mango - 2,50€
  • 2 Passionsfrüchte - 0,80€
  • ca. 80 g Rosinen - 0,80€
  • 3 Tomaten getrocknet - 0,40€
  • 100 g Tomatenmark - 0,50€
  • 2 mittlere Karotten - 0,60€
  • 6 El Sauerkraut - 0,20€
  • 8 Steinchampignons - 1,20€
  • 1/2 kleine Avocado Hass - 0,45€
  • 100 g Kohlrabiblätter - nix
  • 80 g Feldsalat - 0,80€
  • 80 g Spinat - 1,60€
  • 1 El Kresse - 0,10€
  • 1 El Rosmarin - 0,10€
  • 1 Knoblauchzehe - 0,10€
  • 2 El Zimt - 0,10€
  • 1 El Vanillepulver - 0,10€
Alles in allem gute 2060 kcal
487,8 g Kohlenhydrate (85,1)
42 g Eiweiß (6,1)
21,7 g Fett (8,8)

Ausgegeben habe ich dafür (mal grob überschlagen) 15,85€ für den ganzen Tag.
Wenn ich bedenke, dass bei mir i.d. Arbeit die Leute für zwei Dosen Salat, eine Semmel mit Belag und einen Joghurt ca. 11€ zahlen (und das nur für ihre Mittagspause), dann denke ich, komme ich mit meinen ca. 16€ wirklich ganz gut weg....und vor allem stimmen bei mir Qualität, Inhaltsstoffe und Menge ;)

Was ich noch dazu sagen muss, heute war ich 15 km Laufen, weshalb ich sicher ein paar Kalorien mehr verbraucht habe ;) 
Da stört es also nicht, wenn ich ein bisschen über mein Kalorien"limit" komme ;) 
Wobei ich da ja nicht unbedingt so pedantisch drauf achte ;)

Ich bin mal gespannt, was ihr so zu meiner Essensmenge und den Ausgaben sagt. 
Wisst ihr, wie viel ihr für euer Essen am Tag so ausgebt und kommt ihr auch auf die Kalorienmenge wie ich?

Liebe und rohköstliche Grüße,
Miri

Samstag, 23. Februar 2013

Wer ist schneller??? Banane oder Schnitzel???

Wie der Titel schon ein wenig verraten lässt, will ich euch heute ein bisschen was über die "Verdauungszeiten" der einzelnen Nahrungsmittel erzählen bzw. euch dafür sensibilisieren!

In Zeiten von "normaler" gekochter Ernährung habe ich schon mal was von Trennkost gehört gehabt und kannte auch einige, die das erfolgreich (also abnehmtechnisch ;)) durchgezogen haben.
Bei  mir ist das Thema der unterschiedlich langen Verdauungszeiten von Nahrungsmitteln aber erst so richtig mit der Rohkost in den Vordergrund gerückt.

Am Anfang ging es bei mir ja mit grünen Smoothies los und dann Schritt für Schritt mit der Rohkost. Damals allerdings mit Gourmetrohkost, welche mir nach einer kurzen Zeit der "Eingewöhnung" nicht mehr wirklich gut getan hat (ehrlich, ich kann es nicht verstehen, wie manche Menschen Gourmetrohkost auf Dauer so gut vertragen....).

Somit habe ich weiter gesucht und irgendwann bin ich, zu meinem Glück (bzw. dem meines Verdauungstrackts ;)) auf 80/10/10 gestoßen!
Und während dieser vorausgegangenen Suche habe ich auch ein wenig Einblick in die Verdauungszeiten  bekommen, welche bei Rohkost (finde ich) sehr wichtig sind.

Grünzeug mit Tomate, Paprika und Sauerkraut :D


1. Los geht´s mit den Zeiten ;)

  • 30 Minuten: grünes Blattgemüse, Wassermelone
  • 30-60 Minuten: Obst (wobei säurehaltiges vor süßem Obst gegessen werden sollte)
  • 60 Minuten: Gemüse
  • 2-3 Stunden: Nüsse, Hülsenfrüchte, Samen, Getreide
  • 2-3 Stunden: Milchprodukte, Eier
  • 3-4 Stunden: Geflügel, Fisch
  • 4-5 Stunden: rotes Fleisch, Hartkäse

2. Und hier noch eine kurze Erklärung, warum das so ist ;)

Kohlenhydrate brauchen ein basisches Milieu, welches im Dünndarm besteht. Darum sind die Äpfel und Birnen auch so schnell wieder aus dem Magen raus, um in den Dünndarm zu huschen ;)

Um gut verdaut zu werden, braucht Eiweiß ein eher saures Milieu, welches im Magen vorherrscht. Darum halten sich eiweißhaltige Lebensmittel auch so gern so lange dort auf ;)

Fette kommen in Nahrungsmitteln meist in Kombination mit Eiweißen vor, weshalb sie auch sehr lange im Magen verweilen. Dort erfolgt nur eine Teilaufspaltung der Fette. Resorbiert, also aufgenommen werden sie erst im Zwölffingerdarm, da auch dort die Gallenflüssigkeit ankommt, die zur Fettverdauung, -aufspaltung und -aufnahme unabdingbar ist.

3. Was passiert, wenn ich mich nicht daran halte?

Wenn ich die unterschiedlichen Lebensmittel kombiniere, dann fangen die Lebensmittel zu Gären an.
Bei einer Dattel-Nuss-Kugel z.B. braucht die Nuss ca. 2 Stunden länger als das Obst um verdaut zu werden. In dieser Zeit wartet die Dattel aber nicht brav, sondern fängt im Magen zu gären an, was unter anderem zu Fuselalkoholbildung führen kann.
Ebenso ist ein fettreiches Hauptgericht und ein Obst-Dessert alles andere als optimal. Das Bild ist ähnlich wie beim vorherigen Beispiel, nur das das Obst oben auf liegt.
Solche ungünstigen Kombinationen führen zu Sodbrennen, Magenkrämpfen, Schluckauf und Blähungen.

4. Das Ende vom Lied bzw. "die Rettung" ;)

An erster Stelle würde ich Monomahlzeiten empfehlen.
Und dann natürlich eine Ernährungsweise nach 80/10/10, sprich eine auf Kohlenhydraten basierende Ernährung ohne zusätzliche Zufuhr von Fett und Eiweiß (außer bei Kindern im Wachstum).
Wer (noch) nicht ohne Fett und Eiweiß kann, der sollte ganz einfach die Verdauungszeiten beachten um sein Verdauungssystem ein wenig zu entlasten.

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen Einblick in diesen "Mythos" verschaffen und der oder die ein oder andere fühlt sich nun motiviert mehr auf seine Lebensmittelkombinationen zu achten (und probiert vielleicht einmal die Ernährung nach 80/10/10 aus ;) ) 

Liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende :D
Miri


Freitag, 22. Februar 2013

Vitamin B12 - Runde 2

Vor einiger Zeit hat euch Martin ja das  "ach-so-vegane-Problem"-Thema Vitamin B12 sehr detailliert aufbereitet -> "klick"
Jetzt gibt´s noch mehr Input und zwar in Form eines Videos!
Here it is :D

Viel Spaß beim Kucken :D

Einen super Start ins Wochenende und gutes Erholen!

Liebe Grüße,
Miri

Mittwoch, 20. Februar 2013

Fasten?!?!?!

Da ja momentan "Fastenzeit" ist, wollen wir das Thema hier gerne aufgreifen!

Was haltet ihr vom Fasten?
Müssen wir fasten?
Habt ihr schon gefastet?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Nach 811 ernährt und trotzdem gefastet, ist jemand dabei?

Was Martin vom Fasten hält, könnt ihr hier sehen:


Wir sind gespannt auf eure Meinungen!

Liebe Grüße 

Martin und Miriam

Montag, 18. Februar 2013

"Kaffe und Kuchen"

Gestern hatte ich eine Verabredung mit meinen zwei liebsten Rohköstlerinnen, nämlich Claudi und Frau Hase :D

Wir waren eine große Runde mit den drei "F´s" (die Hunde von Frau Hase und Claudi) unterwegs und anschließend bei Frau Hase zu "Kaffee und Kuchen" geladen :D

Es gab eine Rohkostvariation von Frau Hase (hier sind die Rezepte dazu :) )

Und ein kleines 811-taugliches Törtchen von mir ;)


Hier das Rezept dazu:

Boden:

  • ca. 12 Datteln
  • ca. 6 Feigen
  • etwas Vanillepulver
Alles zusammen im Mixer mixen und anschl. in die Förmchen drücken, so das ein Rand an der Seite stehen bleibt. Mit leicht nassen Fingern geht es ganz gut, ohne das der "Teig" kleben bleibt und man am Ende Goofy-Finger hat ;)

Füllung:

  • 3 Bananen
  • 6 Datteln
  • Abrieb von einer Zitrone
  • Saft von einer Zitrone
  • entweder Kokosfleisch einer jungen Kokosnuss oder ca. 5 El gem. Kokosraspel (zu Mehl mixen)
  • etwas Vanillepulver
Alles zusammen im Vitamix mixen und in die Förmchen füllen.
Evtl. mit Datteln verzieren und ab damit i.d. Kühlschrank oder am besten sogar in das Gefrierfach (für ca. eine Stunde).

Zu Abend haben wir natürlich auch zusammen gegessen :D


Es gab Spaghetti aus Zucchini und Süßkartoffeln und als Soße eine Tomatensoße (nicht roh, aber kalt) mit allerlei Gewürzen. Und wer mochte noch Hefeflocken, Sprossen, Tomaten und Oliven drauf.

Wie immer ein suuuuuperschöner Nachmittag und leider viel zu schnell vergangen!
Ich freue mich schon auf das nächste Treffen ;)

Was gibt es bei euch zu "Kaffe und Kuchen"?

Habt noch einen schönen Nachmittag und einen erholsamen Abend!

Alles Liebe,
Miri

Sonntag, 17. Februar 2013

BioFach 2013

Am Freitag war es mal wieder so weit, ich war auf der BioFach, der Weltleitmesse für Bio-Produkte :D
Dieses Jahr zum dritten Mal und es wird von Jahr zu Jahr immer besser (habe ich das Gefühl).
Es war wirklich sooooooooooooooooo toll, denn die veganen Produkte werden immer mehr und auch die Rohkost kommt langsam aber sicher immer größer raus :D

Ich habe nicht viele Fotos gemacht, nur ein paar, diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Und hier meine kleine Bilderflut:

Rohkostständer im Eingangsbereich mit den Waren vieler Rohkostanbieter bestückt :D 
Und natürlich mit Probierhäppchen ;)
Und die Definition zur Rohkost durfte natürlich auch auf allen Seiten nicht fehlen ;)
Govinda baut ihr Rohkostsortiment immer weiter aus, die wissen halt was in ist ;)

Flores Farm, auch eine ganz tolle Firma mit einer netten Entstehungsgeschichte und wirklich hochwertigen rohen Produkten.
 Gekeimte Saaten und einen Goji-Maulbeeren-Mix durfte ich mitnehmen :D

Die Firma Sonett hat auch tolle Wasch- und Reinigungsmittel, mit super Düften und arbeitet nach der antroposophischen Geisteswissenschaft. 
Über Tierversuche findet man auch einiges auf der Firmenseite. Sonett fördert die Akademie für Tierschutz, die a.d. Entwicklung alternativer Testmethoden arbeitet. 
Ich finde eine gaaaaaaanz wundervolle Firma!
Die Seife bekam ich mit. Sie ist nicht nur für die Hände sondern für den ganzen Körper einschließlich des Gesichtes zu verwenden. Und die 7 Kräuter stehen für die 7 Planeten, da schlägt mein Kräuterhexenherz gleich noch mal höher ;)

 Am Stand von Lima gab es Kochshows mit Björn Moschinski.
Als wir dort waren bereitete er veganen Hackepeter sowie eine vegane Gemüsepfanne mit Seitan zu.

Bei Sommer gibt es auch sehr viele vegane Produkte und die Auswahl wird immer größer :D
Hier seht ihr das Brandenburger Tor aus Zwieback :D

Zu Taifun brauche ich glaube ich nicht viel sagen. Sie hatten einen Megastand auf der Messe und haben die Aufmerksamkeit auf sich gezogen! 
Ich sag nur "brutal vegan", "abartig regional" und "gnadenlos bio" ;)

Ja und dann gab es da noch eine Neuentdeckung, die ich euch unbedingt zeigen muss!
Und zwar handelt es sich um einen Nussmilchbereiter (Erdmandelmilch z.B.) der preiswerten und schnellen Generation ;)
Er nennt sich ChufaMix und ist total einfach in der Handhabung, aber seht selbst!
Wirklich total unkompliziert im Gebrauch und das für einen erschwinglichen Preis.


Und sonst waren die üblichen "Verdächtigen" da ;)

Mit komplett rohem Sortiment:

Mit komplett veganem Sortiment:

Mit großem veganem Sortiment:
Barnhouse (da muss man aber nachfragen, ist leider nicht mit der Veganblume gekennzeichnet, Honig wird mittlerweile fast in allen Müslis durch Alternativen ersetz)

Mein absoluter Traumstand war definitiv der von Kipepeo!!!
Traumobst in Traumqualität (bio und fair), leider vergessen ein Foto zu machen!!!
Boa war das lecker dort :D :D :D

Und zu guter Letzt ist da noch der Stand von ÖkoplusFair gewesen. 
Ihr kennt sicher den genialen Film Agraprofit von denen?!?!?!
Wenn nicht, unbedingt anschauen!
War ein toller Kontakt dort am Stand :D

Sodala, jetzt habt ihr ein bisschen was zu kucken!
Natürlich waren noch viele, viele andere tolle Biofirmen dort, ebenso wie Naturkosmetikfirmen (auf der Vivaness), aber ich glaube das würde jetzt hier den Rahmen sprengen ;)

Alle Neuigkeiten findet man noch mal direkt auf der Seite der Biofach.

Jeder der die Möglichkeit hat dort mal hinzukommen und auch so ein Biofan ist wie ich, nächstes Jahr auf alle Fälle vormerken und hinfahren ;)

Habt noch einen schönen Sonntag und genießt eure Biolebensmittel :P

Liebe Grüße,
Miri

Samstag, 16. Februar 2013

80 10 10 "Müsli" for the win ;) und überzeugende Bio-Trauben

Heute gab´s ein leckeres Müsli zum Frühstück!
Optisch ein Müsli, aber von der Zusammensetzung nicht ganz ;)
So geht´s :D

  • drei Äpfel mit einem Spritzer Zitronensaft im Vitamix auf kleinster Stufe zerhäckselt (wer keinen Vitamix hat, es gehen auch geraspelte Äpfel)
  • 3 El getr. Maulbeeren
  • 3 El Rosinen
  • 3 getr. Feigen in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Bananen in dünne Scheiben geschnitten
Das alles zusammen vermengen und in einen Suppenteller geben.

  • 6 Datteln
  • 1/2 Tl Vanillepulver
  • ca. 300 ml Wasser 
Zusammen im Vitamix schön schaumig mixen und über das Müsli kippen!

Wer mag kann natürlich noch andere Früchte, Trockenfrüchte, gemahlene Erdmandelkerne, Zimt usw. hinzugeben.
Anstelle der Datteln kann man auch gut Bananen mit Wasser zu einer "Milch" mixen.

Alles in allem bin ich im cron-o-meter auf 675 Kalorien gekommen (94/3,5/2,5)

Heute habe ich in der neuesten Schrot&Korn was interessantes über Weintrauben gelesen.
Und zwar wird darauf hingewiesen, dass bei Testreihen des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Stuttgart Bio-Weintrauben als praktisch frei von Pestizidresten getestet wurden. Bei konventionellen Trauben fanden sich sogar Reste nicht zugelassener Gifte. Und das Heftigste, wie ich finde, es wurden in 42% der heimischen Trauben sogar Wirkstoffe nachgewiesen, die in Deutschland nicht einmal erlaubt sind.
Wieder ein Grund mehr, sich für biologisch erzeugte Lebensmittel zu entscheiden :D

Morgen gibt´s dann nen kleinen Bericht über meinen gestrigen Besuch auf der Biofach in Nürnberg :D - der war soooooooooo schön!!!

Einen wundervollen Abend wünsch ich euch!
Liebe Grüße,
Miri

Donnerstag, 14. Februar 2013

Abnehmen mit 80 10 10

Martin zeigt euch heute auf, wie und warum man mit 80 10 10 einfach abnehmen muss, langsam, erfolgreich und gesund ;)


Sorry für das schreckliche Bild......... :S


Viel Spaß beim Kucken ;)

Liebe Grüße und euch allen einen schönen und erholsamen Abend!

Miri

Dienstag, 12. Februar 2013

roh-veganer Geburtstagskuchen, high carb, low fat

Vergangenes Wochenende hatte meine Mama (lebt auch vegan) Geburtstag und ich durfte mich um die Kuchenverpflegung kümmern ;)
"Zufälligerweise" habe ich im Internet passend zu dem Zeitpunkt ein supersüßes und leckeres Rezept für einen Schildkröten-Kuchen gefunden, den ich natürlich gleich nachgebastelt habe :D
Meiner wurde zwar optisch nicht so perfekt wie das Original, aber geschmacklich war er wirklich ein absolutes Highlight!!!

Hier die Entstehung in Bildern ;)

Bananen und Kiwi´s kleinschneiden

Kokos-Dattel-Paste mixen

Kuchen zusammenbasteln

Und fertig dekorieren :D

Und für die nicht "low fat high carb"-Esser gab es noch eine zweite Rohkosttorte nach dem Rezept des Mohnkuchens auf dieser Seite.


Und hier die "Tafel" :D


Da ich die "Schildkröte" ca. 45 min transportieren musste, wurde sie leider eine Wasserschildkröte ;)
In diesem Sinne, kurze Transportwege und schnelles Essen nach der Zubereitung sind von Vorteil :D

Anstelle der frischen Kokosnuss und dem Kokoswasser habe ich übrigens einfach Kokosraspeln mit Wasser und den Datteln gemixt ;)

Kennt ihr noch weitere leckere 80/10/10-taugliche Rezepte für Kuchen und Torten?
Über sachdienliche Hinweise freue ich mich sehr ;)

Gute Nacht und liebe Grüße,
Miri

Samstag, 9. Februar 2013

Körperliche Veränderungen mit 80 10 10 :)

Ein paar Mal sind wir schon gefragt worden, ob wir körperlich mit der Umstellung auf Rohkost, irgendwelche Veränderungen feststellen konnten!
Und tatsächlich gibt es da die ein oder andere Erfolgsmeldung zu verzeichnen ;)

Gourmetrohkost war für mich wirklich sehr schlecht verträglich, von Blähungen, über Bauchzwicken, bis hin zu Kopfschmerzen (vor allem nach Fettkonsum), schlechter Haut und einer Gewichtszunahme, war alles dabei.
Die 80/10/10-Bibel ;)
Bei mir (und auch bei Martin) brachte die Umstellung auf 80 10 10 aber die wahre Veränderung!

Ich liste einfach mal auf (ganz unchronologisch und unsortiert):


  • das Hautbild ist viel reiner geworden und wird immer noch besser
  • die Nase läuft nicht mehr ständig und ist auch nicht mehr rot (ausser wenn es draussen kalt ist ;))
  • in der Früh ist kein Schlafsand mehr in den Augen
  • die Verdauung ist sehr regelmäßig und hat sich verbessert
  • das Bindegewebe wird immer straffer
  • die Regenerationszeit nach dem Sport ist grandios, genauso haben wir keine Probleme mehr mit Muskelkater
  • das allgemeine Wohlbefinden hat sich signifikant gesteigert
  • und das Beste zum Schluss: Seitdem ich wirklich konsequent den 80 10 10-Stil lebe (also Ernährung und regelmäßig Sport) merke ich eine langsame aber stetige Gewichtsabnahme und sogar mein Umfeld sieht es schon :D  (Nicht das ich übergewichtig wäre, aber Oberschenkel und Hüfte sind schon immer "das Problem" ;) Und das berichten alle Langzeit-80/10/10-er/innen ;))
Also ich finde schon, dass das eine tolle Veränderung hin zum Positiven für uns war, zumindest was das Körperliche betrifft.
Das Geistige wird sicherlich auch demnächst hier mal Thema werden ;)
Megan Elizabeth

Kristina Carrillo-Bucaram 

Harley aka Durianrider und Freelee

Wer hat auch so positive Erfahrungen machen können mit der Ernährungsweise nach 80 10 10 ???
Ich bin gespannt und würde mich über reges Feedback freuen :D

Nun wünsche ich euch noch einen wundervollen Abend und einen super Sonntag!

Alles Liebe, 
Miri

Der Trick mit dem Tomatenmark ;)

Jaja, momentan ist es wirklich ein Graus, sich 80 10 10 und rohköstlich durch den Winter zu bringen....(ich zähle die Tage, bis wir das erste Frühlingsgemüse aus Deutschland kaufen können!)

Und weil ich nicht den ganzen Tag Bock auf Bananen habe, sondern gerne auch etwas herzhaftes zwischen die Zähne bekommen will, gibt es kochköstliche "Ausnahmen", die ich mache.

Tomatenmark auf Zucchinischeiben mit ein wenig Kräutern

An erster Stelle steht momentan das Tomatenmark!!!
Denn die Tomaten im Bioladen schmecken genau so grausig wie sie aussehen ;)

Tomatenmark als "Soßenersatz"
Und an zweiter Stelle folgt auf dem Fuße der Senf!!!
Macht den Salat einfach noch ein wenig würziger!!!

Welche "Ausnahmen" macht ihr bzw. wie kommt ihr roh und ohne Kochkost durch den Winter???

Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende,
Miri



Donnerstag, 7. Februar 2013

Wer Pelz trägt, trägt den Tod!

Eine Aktion die ich mitverfolgt habe und die mir sehr am Herzen liegt, möchte ich euch heute kurz hier vorstellen!
Den Anstoß hierfür hat die Claudi gestern gemacht ;)

Eine kleine Tierschutzjugendgruppe aus München hat mit Peter Maffay zusammen was richtig Tolles auf die Beine gestellt!

In den U- und S-Bahnhöfen in München hingen Plakate, ebenso in Kinos. Dort lief auch der folgende Werbespot! (Die Szene mit dem weißen Hund bei 0:15 geht mir wirklich in Mark und Bein)


Ich finde das gesamte Konzept, von Plakaten, über Kinospot bis hin zu der grandiosen Internetpräsenz einfach nur gelungen!

Garantiert eine Seite, auf der man viele Informationen zum Thema Pelz finden kann *doppeltDaumenhoch*

Pelz ist ja scheinbar im Modehimmel total im Trend....leider :(
Wahnsinn wie leichtfertig und naiv doch mit diesem Thema umgegangen wird!
Und erschreckend zu sehen, dass sogar kleine Kinder Echtpelzbesätze an ihren Krägen haben!
Traurige Welt!

Darum Augen auf auch beim Klamottenkauf :D
Denn "Friends not Fashion"!

Alles Liebe und einen sonnigen Tag,
Miri

Mittwoch, 6. Februar 2013

Alles Rohkostkäse, oder was?!?!?!?!?

Beim Stöbern im Internet bin ich letztens durch Zufall (jaja, es ist mir wohl eher zugefallen!!!) auf der Seite von Happy Cheeze gelandet! 
Und das Resultat aus der Geschichte, ich durfte testen :D



Total unkompliziert und nett war der Kontakt. Die Lieferung der Ware erfolgte ebenso problemlos ;)

Und das war in meinem Päckchen:

1x Schnittfester Cashewkäse mit einem pikanten Schmelz 
in der Sorte Schabzigerklee und einer Mindesthaltbarkeit von sagenhaften 3 Monaten





1x Streichzarter Cashew-Frischkäse
in der Sorte Olive und einer Mindesthaltbarkeit von 3 Wochen




1x Spirulina-Chilli
ein echtes Geschmakserlebnis (Vorsicht scharf) 
ohne Käse ;) und einfach nur zum darüber streuen (auf Salat, das Gemüse, usw...)
Diese Sorte gibt es allerdings auch als Käse ;)




Ich wollte euch hier einfach diese wunderbare Idee von einer kleinen veganen "Käserei" vorstellen.
Eine geniale Sache wie ich finde und unter Garantie für den Umstieg vom käseliebenden Vegetarier zum veganen Rohköstler ein Muss ;)

Mich hat der Geschmack vollkommen überzeugt und bei Zeiten werde ich mir sicherlich wieder ein kleines Päckchen zukommen lassen ;)

Das Gute, auch für 80 10 10-Esser ist, dass alle Käsesorten mindestens 3 Wochen, maximal 3 Monate haltbar sind, weshalb man sich gerne ab und zu auch ein Stückchen gönnen kann, ohne auf enorme Fettmengen zu kommen!

Ich bin schon sehr gespannt auf den weiteren Weg von Happy Cheeze und drücke den beiden Initiatoren ganz fest die Daumen, dass sich ihre Idee in der veganen (Rohkost-)Welt ganz schnell herumspricht und ein voller Erfolg wird!

Auf der Internetpräsenz gibt es noch einige Sorten und Varianten mehr zu bestaunen.

Der Preis ist sicherlich knackig, aber da alles Handarbeit ist und in veganer Rohkostqualität hergestellt wird, ist dieser Käse halt etwas ganz Besonderes ;)

Liebe Grüße und einen erholsamen Feierabend wünsche ich euch,
Miri


Dienstag, 5. Februar 2013

Algenrolle *yummy* und eine super Party :)

Inspiriert durch Frau Hase und schon richtig gierig drauf, habe ich mir heute endlich mal wieder Norirollen befüllt!!!
Die liebe Claudi war sooooo nett und hat mir ein paar Blättchen geschenkt..........danke noch mal dafür <3
Ich bin ganz seelig!!!

Wir haben uns ja alle bei der Vegan-Sunday-Party in München getroffen.
Claudi und Frau Hase haben berichtet :D
Es war eine grandiose Veranstaltung und ich hoffe es folgen noch viele mehr!!!!
Die Claudi war auch noch so süß und hat für Frau Hase und mich extra einen roh-veganen Kuchen gezaubert....denn dort gab´s leider keine Kuchenrohkost! 

Claudi mit Kuchen :)

Das muss Liebe sein ;)
Und als Zuckerl für daheim gab´s auch noch lecker rohes Bananenbrot :D


Was für eine Ausbeute!!!

Aber nun zur Rolle ;)
Sie ist ganz einfach und unkompliziert und kann je nach Belieben befüllt werden!
Bei mir gab es Salatblätter, einen Salatmix, gekeimte Mungbohnen, Tomatenmark, Zucchinistückchen und getrocknete Bergkräuter- und blüten. 
Das alles habe ich in die Noriblätter gerollt und diese dann in Sojasoße mit Wasabi getaucht!


Ein wirklich total einfaches und unkompliziertes Essen, welches auch noch superschnell geht!

Euch allen einen wunderschönen Abend und eine gute Nacht!

Liebe Grüße,

Miri

Samstag, 2. Februar 2013

80 10 10 - Eine New-Age-Sekte ???

Ist 80/10/10 wirklich eine Sekte???
Seht selbst, was dafür spricht ;)


Habt ein erholsames Wochenende!!!
Liebe Grüße,
Miri

Freitag, 1. Februar 2013

Lieblingsobst: Heute die Banane


In nächster Zeit möchte ich euch ein paar unserer Lieblingsobstsorten (die bei uns wirklich unverzichtbar sind) vorstellen!
Anfangen möchte ich mit DER Frucht schlechthin, nämlich mit der BANANE!

so sehen sie aus, wenn sie fast reif sind ;)
Es gibt mehr als hundert Bananensorten in allen erdenklichen Farben, weiß, rot, gelb und pink (für die Claudi ;))
Die hier landläufige Sorte ist die Obstbanane Cavendish, auch "musa sapientum" genannt, was soviel heist, wie die Banane der Weisen ;) Das kommt sicher nicht von ungefähr, aber lest unten mehr!
Banane kommt von arabisch "banan", was übersetzt "Finger" bedeutet.

Reife Obstbananen enthalten 74% Wasser, 20% Kohlenhydrate (Stärke+Zucker), 1,2% Eiweiß und 0,2% Fett.

Ebenso findet man Eisen, Kalzium, Folsäure, Kalium, Magnesium, Phosphor, Zink, sowie die Vitamine A, B und C in ihnen.

Quellende Ballaststoffe wie Pektine vermitteln ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.
Durch die verschiedenen Zuckerarten wie Saccharose, Fructose und Glucose fungiert sie auch sehr gut als Energiespender :D
Weil diese Zucker in unterschiedlicher Geschwindigkeit ins Blut gelangen, liefert die Banane lang anhaltende Energie und vermeidet drastische Blutzuckeranstiege.
Als "Glücksspender" könnte man die Banane ebenfalls bezeichnen, denn sie enthält zusätzlich noch Serotonin, Noradrenalin und Dopamin. Diese Stoffe kommen als Neurotransmitter im Gehirn vor und sind unter anderem für den Schlaf-Wachrhythmus und die Steuerung der Stimmungslage mit verantwortlich.

Aber bedenke, Bananen sollten immer schön reif gegessen werden, da grüne Bananen einen hohen Zelluloseanteil haben, den der Darm nicht verarbeiten kann.

Was ich auch noch sehr spannend finde, die Banane enthält alle 8 Aminosäuren, die der Körper nicht selbst produzieren kann :)

Ran an die BANANE und futtern was das Zeug hält ;)
Findet auch Martin ;)

Liebe Grüße,
Miri