Samstag, 27. April 2013

Ich bin satt!

Da ich ja jetzt zwei Wochen Urlaub hatte *schnief* (schon vorbei), ist mir so einiges bewusst geworden, was mein Essverhalten angeht.

Grundsätzlich kann ich euch nur wärmstens empfehlen, dass ihr versucht, zwei/drei große Mahlzeiten am Tag zu euch zu nehmen, anstatt ständig dazwischen zu futtern.
Ich konnte feststellen, dass ich viel weniger Gelüste hatte, wenn ich einen großen Smoothie gegessen hatte, als wenn ich mir immer mal wieder ein paar Bananen und ein paar Datteln reingeschoben habe.
Das Verlangen nach noch mehr Essen und dem ständigen auf der Suche sein, nach dem nächsten Bissen, war wirklich nervig.
Wenn ich jedoch, wie oben beschrieben, zum Frühstück einen großen (grünen) Smoothie trinke, habe ich frühestens nachmittags erst wieder Hunger und Lust auf ein neues Geschmackshighlight ;)



Wie handhabt ihr das? Zwei/drei große Mahlzeiten am Tag, oder doch lieber dazwischen immer mal wieder nen kleinen Snack?

Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Wochenende und ganz viele Geschmacksexplosionen ;)

fruit*love*passion
Miri

Kommentare:

  1. Der Smoothie sieht gut aus, was ist da drinnen?

    AntwortenLöschen
  2. Hi Marlene,
    an sich nicht´s wirklich berauschendes ;)
    Nur Bananen, Petersilie, Mixsalat, Zitrone, Zimt, Vanille und Wasser!
    LG, Miri

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    also, ich glaube, dass das eine Typsache ist. Ich bin eher ein Zwischendurch-Esser, immer schon gewesen. Kleine, feine Sachen. :) Jeder so, wie es ihm bekommt! :)
    Liebste Grüße,
    Frau Momo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Frau Momo,
      das stimmt, ein jeder wie es ihm bekommt!
      Zwischendurch zu essen, habe ich die Erfahrung gemacht, ist auch nicht so gut für meine Zähne gewesen, sprich sie wurden sehr empfindlich.
      Liebste Grüße,
      Miri

      Löschen
  4. immer unterschiedlich. hängt bei mir vom tag und von der aktivität ab. bin übrigens ziemlich begeistert von eurem blog. ich bin zwar nicht roh, aber vegan und ich persönlich komme mit dem high carb perfekt klar. bin nämlich gerade dabei uunehmen und mit 80/10/10 klappt das sooo gut. ohne dass man sich ständig vollgestopft fühlt aber trotzdem satt. vorher hatte ich es mit viiieel fett und protein versucht, das hat meinem körper aber echt zu schaffen gemacht. man denkt das ist normal, bis man feststellet wie leicht und unbeschwert man doch sein kann. und nochmal, ganz großes lob an euren blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe isabelle,
      vielen dank für dein lob :D
      toll was du für erfahrungen mit 80/10/10 machst! so etwas zu lesen motiviert auch ungemein! und es dann noch selbst am eigenen leib zu spüren, da gibt es fast keine steigerung mehr ;)
      liebe grüße und weiterhin noch viel erfolg :D
      miri

      Löschen
  5. Also bei der gesellschaftlich "normalen" Ernährung, morgens Brot/Brötchen, Mittags Kantinenessen, abends was Warmes oder Brot hatte ich IMMER Hunger und Appetit und alles zwischendurch. Bei 801010 war es sowas von weg, dass ich dachte "häh? Da stimmt doch was nicht?" Wenn ich zum Frühstück einen Bananen-Dattelsmoothie hatte habe ich sicherlich 5 Stunden lang nicht nur absolut keinen Hunger und Appetit, sondern denke auch überhaupt nicht über Essen nach - total befreiend :)

    AntwortenLöschen
  6. Also bei mir läuft es etwas dynamischer ab. Normalerweise versuche ich mit 3 richtig sättigenden Mahlzeiten hin zu kommen. Das klappt auch ganz gut - will meinen - richtig Hunger habe ich 3 mal Tag. Allerdings an Tagen, an denen ich neben meinen 2 Stunden Sport täglich noch weiteren hohen Anforderungen ausgesetzt bin (den ganzen Tag wandern mit Baumklettern etc. oder auch beruflicher Stress) kann es schon sein, dass ich zwischendurch einen Snack benötige. Und für alle Fälle habe ich immer eine Ration Trockenobst in meiner Tasche. Man weiß ja nie :-) Ich hatte jetzt zu Mittag einen schönen grünen Smoothie, war jetzt 50 Minuten Laufen und hey - keine Spur von Hunger oder gar Appetit - nur gelüstet es mir nach Wasser :-)

    Ganz liebe Grüße

    Andrea (Statrolis)

    AntwortenLöschen