Montag, 24. Juni 2013

Haltet mich für verrückt....

.... für das, was ich euch heute mitteile;)

Wir wissen seit Masaru Emoto (Japaner), dass Wasser viel mehr als "nur" H2O ist.

Für die Chemiker, die Materialisten, für die Exoteriker (alles NICHT abwertend gemeint) bleibt Wasser aber nun einmal genau das - H2O.

Masaru Emoto

Es reagiert auf Schwingungen, auf Gedanken, auf Emotionen! Kein Scherz: Menschen brauchen "nur" bestimmte Gefühle zu hegen und schon speichert das Wasser diese Information. Es geht in Resonanz damit. Allerdings nicht nur mit positiven Gefühlen wie Liebe, Freude, Spaß etc. sondern auch mit negativen Dingen wie Hass oder Angst.

Man stelle sich nun vor: Isst man so ein Schweineschnitzel von einer Sau, die mit umgerechnet 17, 18 Jahren geschlachtet wurde. Natürlich spüren die Tiere das "Schlachtambiente", da kann man die Tiere noch so viel "am Abend davor" zur Beruhigung verlegen.

Noch einmal vorab: Ich geben hier kein Urteil über Fleischesser ab! Dass entscheidet bitte jeder für sich selbst - mit allen Konsequenzen.

ABER: Mir geht es um die Gesundheit, auch die Geistige. 


Und folgendes spielt meiner Meinung nach definitiv eine bedeutende Rolle dabei:

Die unglaublichen Ängste und Qualen der Tiere bei der Aufzucht, der Gefangenschaft, des Transportes und schließlich der Schlachtung selbst, werden im Fleisch "gespeichert". 


Kommen evtl. daher viele Angstpsychosen, Panikattacken, psychische Neurosen (achtet mal in der U-Bahn drauf), Wutausbrüche, Alpträume und dergleichen?

Wasser nach den Klängen von Vivaldis "Vier Jahreszeiten" - der Satz "Sommer"
Die Energiestruktur des Berliner Leitungswassers.
Womit wir wieder beim Thema wären: Das Wasser in den Früchten (und natürlich im Gemüse). 

Vielleicht ist also auch das Wasser (Anteil über 70 - 80 % und mehr) für die Energie, die Gesundheit, die Ausstrahlung der Menschen verantwortlich. 

Seien wir mal ehrlich, jeder weiß, dass Obst und Gemüse gesund ist. Warum also nicht ausschließlich davon leben ;) !?!?!
Kartoffeln etc. zählen auch als Gemüse  ;)

Auch wenn es evtl. uncool ist, sind wir der Meinung, dass die fettarme, früchtebasierte Vitalkost die Lebensqualität enorm verbessern wird. 

Das Wohlbefinden, die Laune, die Energie im Allgemeinen, der Umgang mit seinem Partner. 

Ehrliche + angenehme Grüße von den Früchte-Gourmets!
Miriam + Martin (Autor)

Kommentare:

  1. Also Abschnitt 1 kann ich nur bestätigen. WEnn ich dran denke, lege ich ein Zettelchen mit ner positiven Botschaft unter mein Wasser - love, healing, oder, oder. Und genau das tue ich jetzt mal wieder. Danke für die Erinnerung!
    Ich finde euer Gedankengut absolut nicht als verrückt! Seit der Umstellung von vegan zu rohvegan habe ich noch mehr ein Empfinden für lebendige/ tote Nahrung. Ich erlaube mir aber auch mal Letzteres - bewusst und mit dem Gedanken verbunden, dass mir das jetzt gut tut. Denn ich glaube, dass v.a. auch das Bewusstsein beim Essen entscheidend ist. Wenn ich etwas mit ungutem Gefühl esse, das roh ist, glaube ich, dass es fast besser wäre, etwas Unrohes zu essen - dies aber mit einem rundum guten Gefühl.;)

    LG, Frau Momo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht liebe Frau Momo, die Gedanken und vor allem die Gefühle beim Essen sind mitunter sehr entscheidend!
      Den Zettel unterm Glas kenne ich zu gut ;) Auch die liebevollen Gedanken für mein Essen...und für mein Umfeld sowieso ;)
      Einen schönen Tag für dich :D
      Liebe Grüße,
      Miri

      Löschen
  2. Toller Artikel. Mit ein Grund wieso ich meinen Bananen (und anderen) immer gut zurede bevor ich sie verspeise. :-D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr Lieben,

    bei der Gelegenheit erst mal: schön das ihr wieder "zurück" seid!!!

    Ich sehe das ganz ähnlich wie ihr und Frau Momo. <3

    Anmerken möchte ich noch: auch die Exoteriker werden wohl einsehen können das Transport, Schlachtung usw. sowie die ebenfalls unsäglich schlechten Lebensbedigungen davor sich auch ganz konkret und messbar im Fleisch wiederfinden. Mal so als Stichwort: Hormone.

    Man kann auch mal selbst bewusst darauf achten wer im Supermarkt, in irgendwelchen Warteschlangen oder oder noch in der Lage ist, *Ruhe* auszustrahlen. Nahezu alle sind sie gehetzt, hibbeln, zappeln und was weiß ich noch alles. Fast jeder hat zumindest kleinere Bewegungsticks, größere Unruhe ist da der "Normalfall". Wo kommt das nur her? Doch nicht etwa von den eingepferchten Tieren deren Fleisch sie essen?!?
    (Nebst diverser anderer Unnatürlicher eigener Gewohnheiten die mit dazu beitragen.)

    Sowas sollte denen zu denken geben. Aber wer selbst Teil des Problems ist, ist auch gleichzeitig eher selten in der Lage das noch zu sehen...

    Das einzig Gute daran: mit mehr lebendigem Wasser aus Obst und Co. im Körper kann jeder sich selbst in die Lage versetzen das zu erkennen und wirksam gegenzusteuern!

    Fruit up! :-)

    Schöne Grüße

    Atreju

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Atreju,

      vielen lieben Dank, dass freut uns zu hören :D

      Das mit den unruhigen Zeitgenossen kenne ich zu gut. Darüber habe ich mir auch schon oft meine Gedanken gemacht!
      Und solche Dinge wie Hormone kann man einfach nicht abstreiten, selbst die Exoteriker nicht ;)

      Da bleibt mir auch nur noch zu sagen "fruit up your life"! ;)

      Liebe und fruchtige Grüße,
      Miri

      Löschen
  4. Ich bin letztens auf Youtube über einen super interessanten Vortrag über Wasser und Salz gestolpert XD Schaut mal nach "Peter Ferreira Wasser und Salz" !

    AntwortenLöschen