Donnerstag, 18. Juli 2013

Kleine Menge - große Wirkung!

Hallo Sportsfreunde! ;)

Uns erreichen sehr viele Mails mit folgendem "O-Ton:

"Ich esse fettarm und eigentlich total salzarm, an Kohlenhydraten (Obst, Gemüse, auch Reis, Kartoffeln) etc. esse ich mich satt. ABER ich nehme nicht ab! Ihr habt gesagt, dass ich davon so viel essen kann wie ich will..."


Es stimmt! 
An Kohlenhydraten/Zucker kann man sich immer satt essen ohne "dick" zu werden! 
WENN man im Durchschnitt unter 10 % Fettkalorien bleibt UND wenn stets(!) salzarm gegessen wird. 



Wir fragen natürlich immer nach was gegessen wird, denn das ist das entscheidende. Deswegen sind alle Langzeit 80/10/10-er rank und schlank (ALLE ! ;) ) unabhängig von ihrem Trainingszustand.
Oft wird nicht 100 % roh gegessen, was überhaupt kein Problem ist! Wir sind auch nicht 100 % roh, auch wenn es dieser Tage praktisch so ist. ;)
Gerade hier in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sieht es im Winter nicht ganz so toll aus wie jetzt im Sommer! Dann ist da ganz klar der finanzielle Aspekt! Es gibt weitere Gründe, aber das soll jetzt nicht das Thema sein ;)

Es ist also essentiell wirklich fettarm UND salzarm zu essen! Während das übermäßige Fett "einfach" nur zur Fetteinlagerung führt, trägt das Salz ebenfalls zur Gewichtszunahme (durch Wassereinlagerungen) bei.

Was ist unserer Meinung nach "zu viel"?

Fett: Man sollte ruhig mal das Programm Chronometer (zu finden über Google) nutzen um das zu überprüfen. Wenn wir Obst und Gemüse essen, evtl auch Kartoffeln etc, dann kommen wir ca. auch auf 5 - 7 % Fettkalorien. Jetzt braucht man als Frau im Durchschnitt nur einen EL Öl und man ist eigentlich bereits über den 10 % !
PS. Man kann ja mal einen Tag mehr Fett essen, im Wochendurchschnitt aber eher nicht, oder? ;)

Salz: Ich (Martin) halte jedes EXTRA Salz für zu viel. Wir haben keinen Salzstreuer mehr ;)  Die Dosierung ist einfach zu schwierig. Dennoch, auch wir gehen mal vegan essen und dort wird immer relativ viel Salz verwendet.
Ich gebe ungern eine genaue Mengenangabe dazu ab, wenige hundert Milligramm sollten die Obergrenze sein.


Was also wird häufig gegessen?

Sojajoghurt: Achtung eine Fettbombe! Ca. 45 % der Kalorien kommen von Fett. Wer das regelmäßig ist, wird nicht abnehmen!

Tofu: 50 % + Fettkalorien

Müsli: Wer sein Müsli nicht selbst macht, sondern kauft muss aufpassen. Versteckte Nüsse etc. wiegen mehr als man zunächst denkt. ACHTUNG: Das "Schlimmste" ist dabei jedoch das Salz! Schaut auf die Inhaltsangaben (wenn überhaupt angegeben).

Brot: Salzbombe! 3 - 4 % am gesamten Teiggewicht können Salz sein! 100 g Brot kommen so leicht auf 2000 mg Salz!

"nur ein bisschen" Öle, Fette (raffiniert): Die Öle aus der Flaschen werden fast immer "übersehen"."Nur ein, zwei Esslöffel in den Salat,  und ein wenig in die Pfanne;)" 

Hier eine kurze Rechnung: 2 EL Olivenöl entsprechen bei Miriam 114 % vom Tagesbedarf an Fett (nach 80/10/10). Somit hat sie bereits 14 % ZU VIEL Fett zu sich genommen und dürfte theoretisch NICHTS anderes mehr essen - auch keine Bananen oder Mangos mehr ;)

Eine "knappe" Dosierung ist so gut wie unmöglich! Ich denke lediglich Bodybuilder oder Menschen die sehr viel Sport machen, könnten solche Mengen essen. ABER auch dann empfehlen wir Fett aus natürlichen Quellen (Avocados, Nüsse, Samen, Oliven etc.)!

Senf: Auch bei uns einige Zeit im Einsatz gewesen, haben wir ihn heute vollständig verbannt ;) Viel zu viel Salz und oft auch Fett!

Tamari/Sojasauce: Extrem salzhaltig! Ja, auch die sogenannte "salzarme" Version hat viel zu viel Salz.


Auch wenn man es selbst oft nicht wahrhaben will, diese vermeintlich kleinen Zusatzmengen an Fett oder eben Salz haben eine immense Wirkung und sind totaler MIST FÜR DIE WAAGE! 

Natürlich fühlt man sich dementsprechend schlecht, sieht im Gesicht aufgedunsen aus (alle 811er kennen das) und für die Gesundheit ist es erst recht NICHT GUT.

Auch wir mussten lernen uns kritisch zu betrachten und festzustellen, dass eine "Prise hier, eine Prise da", nicht klein zu reden ist ;)

Natürlich ist aller Anfang ohne diese Stimulanzien schwer und wir wollen natürlich, dass sich niemand kasteien muss! 

ABER so höret doch auf uns!!!: Die anfängliche "Mühe" des Entzuges wird sich lohnen! Darüber machen wir aber noch einen anderen Post;)

So du hast es geschafft! 
Bist du bis hier gelangt, darfst du gerne einen Kommentar hinterlassen! ;)

Cheers, Martin 

Kommentare:

  1. Gute Auflistung!

    Wenn ihr nicht auf Senf verzichten wollt, könntet ihr auch Senf-Pulver zum eigenen salz- und fettfreien D.I.Y.-Senf verarbeiten.

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Idee!
      Merci.
      Gruß, Martin

      Löschen
    2. Wo kann man Senfsamen bzw. Pulver kaufen?
      Im Bio-Laden find ich die nicht.

      Löschen
    3. Senfsamen gibt es normalerweise im Bioladen.
      Entweder bei den Gewürzen oder bei der Keimsaat!
      Liebe Grüße,
      Miri

      Löschen
  2. Super Artikel. Ich glaube sogar, dass das genug essen auch ganz wichtig ist, denn wenn ich nicht meine Kalorien esse, denkt sich der Körper vielleicht "Huch Hungersnot" und setzt an anstatt abzunehmen. Also gerade am Anfang war es für mich sehr schwierig genug zu essen. Gerade wegen dem grossen Volumen und dem vielen Wasser im Essen. Vielleicht also auch erwähnenswert wenn es um das Abnehmen mit 801010 geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein ganz wichtiger Punkt, sonst kommt es besonders arg zum "JoJo-Effekt" ...
      Cheers, Martin

      Löschen
  3. Ich habe im Urlaub jegliches Fett außer Oliven gemieden und ansonsten sämtliche Kohlenhydrate (also auch Brot, Kartoffeln, weißer Reis, Mais - siehe The Starch Solution von McDougall) mit Gemüse gegessen. Danach mit Obst den Magen gefüllt bis ich kaum noch aufstehen konnte und trotzdem knapp 1kg abgenommen in fast zwei Wochen (ich war allerdings auch ca. alle zwei Tage im Fitnessraum für 40-60min). Dazu muss ich sagen dass ich zum unteren Normalgewicht gehöre und gerade mit den letzten Kilos kämpfe. High Carb und Low Fat geht das spielend leicht.

    Es ist unglaublich wie das Obst in der Türkei geschmeckt hat. Keine seltsamen Züchtungen ohne Kerne, was wohl nicht nur gesünder ist sondern auch viel besser schmeckt. Selbst die Melonenkerne habe ich alle gegessen weil sie so aromatisch waren. Von den Bananen will ich erst gar nicht anfangen...die werde ich am meisten vermissen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Das glauben wir dir...Die einheimischen Früchte sind nicht zu schlagen;)

      Löschen
  4. Hallo Ihr Beiden,

    ich wollte anmerken, dass es bei Veggis delight eine salzfreie !!!!!! und in Rohkosqualität hergestellte Tamari/Sojasauce gibt!! :) Ich hab sie vor kurzem erst entdeckt uns bereits bestellt. Sie befindet sich leider noch im Versand, ich warte schon janz gespannt. Ich bin seit 7 Jahren salzfrei (ohne Ausnahmen), mein Salzmangel bemerke ich, wenn ich einen unglaublichen Kohldampf nach Zwiebeln oder Schnittlauch oder Sellerie verspüre. Zedernüsse auch. Ich würde gerne mal Algen probieren, doch bisher hab ich mich da nicht so rangetraut. Habt ihr damit Erfahrung gemacht. Vorallem würde es mich interssieren, wie das Algensalz sich im Körper verhält! Dunstet man genauso auf, wie bei herkömmlichen Salz?
    Was hält ihr vom Essner Brot? Im Bioläden gibt es in der glutenfreien Brotabteilung Keimling Brote von TerraSana, die allein aus gekeimten Weizen oder Dinkel bestehen, ohne Zusätze und salzfrei! & dabei schonend erhitzt. Ich hab vor kurzem das Weizenkeimbrot gekostet, das war echt klasse, seit langem wieder eine Brotkonsistenz zu mampfen und salzfrei!! Leider hat das Ding sehr geschleimt und ich hab die Nacht durchgehustet. Verhält es sich genauso mit Quinoa? Seit 1,5 Jahren bleibt meine Waage auf 44 kg stehen und ich schaff es nicht richtig an Gewicht zuzunehmen. Die letzten 7 Jahre hab ich mich ausschließlich roh ernährt ohne Ausnahmen (ausser runzel Nüsse) aber seit ich eine Avokado-Allergie bekommen hab, ging das Gewicht immer weiter runter. Habt ihr eine Idee, wie ich an Masse zunehmen kann ohne dabei überwiegend Fett essen zu müssen. Dabei muß ich anmerken, dass ich eine absolute Bananensperre und Dattelsperre hab. So dass ich sobald das Saisonaleobst durch ist von 811 auf Salate wechsle.
    Vielen Dank für Eure Anregung und mit lieben Gruß, Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Natalie,
      interessant mit der Sojasauce! Also bei den Algen sind wir auch nicht aufgedunsen, das sind keine unnatürlich hohen Mengen...
      Essener Brot besteht aus glutenhaltigem Getreide, das lässt den Körper sehr verschleimen, auch wenn es ohne Salz und vorgekeimt ist.
      Bei uns verhält es sich nicht so mit dem Quinoa, wobei wir das Gekochte schon immer mehr merken....weshalb wir so viel wie möglich roh essen.
      Hast du auch eine Bananenallergie? Ist ja wie die Avocado eine Latexfrucht...?
      Wie viel isst du am Tag (kcal ?) ? Das musst du im Auge behalten!!! Du isst jetzt bereits zu wenig, wenn du noch mehr Mahlzeiten durch Salate ersetzt oder zu viel Salate isst, nimmst du de facto keine Kalorien zu dir!!

      Viele Grüße, Martin

      Löschen
    2. Hej Martin,
      danke für deine Antwort. Mist, schade, das Brot war echt lecker ;( ja, in der tat. ich hab viiiiiiiiiel zu wenig und zu einseitig gegessen. Übersüße Früchte kann ich seit seit ca. 1 nem jahr kaum noch essen ohne Nebenwirkungen: Trauben, Bananen, Mongos ebenfalls Zuckermais, frische Erbsen ... vermute eine Darmpilzinfektion. Ich bin bereits dabei es untersuchen zu lassen. Ebenfalls hab ich mir jemanden zu Rate gezogen, was Ausgewogenheit in meinem Ernährungsplan angeht. Zum Glück ist das hier in Berlin janz einfach ;) Habe gestern zum ersten mal Chlorella probiert ... ich hab es aufgesaugt, wie ein Schwamm. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!!!!! Übrigens die Tamari ohne Salz ist sehr seltsam. Sie ist enorm salzig, aber tatsächlich salzfrei... für den Übergang eine jute Alternative, ansonsten für mich ein Geschmackskiller fürs leckere Gemüse :) Mit lieben Dank & wünsch Euch ein fabelhaftes Wochenende :)

      Löschen