Freitag, 2. August 2013

Einfach

"Simple living" lautet hier die Devise!

Und so sieht das aus, was wir so kaufen:






Je mehr man von diesen frischen und unverarbeiteten "Dingen" isst, desto besser schmecken sie und desto besser fühlt man sich! Es ist einfach ein Teufelskreislauf;)

Uns bekommt es einfach nicht gut, wenn wir Hochverarbeitetes essen (z.B. Soja/Tofu, Nudeln, usw.). Daher fällt unsere Wahl entsprechend aus;)

Habt ein schönes Wochenende und genießt die Einfachheit des Lebens :D

Martin und Miriam

Kommentare:

  1. grüne paprika.... esst ihr die unreif oder lasst ihr sie nachreifen?

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  2. Auf was achtet ihr so beim Kauf eurer Produkte? Soweit ich gelesen habe, achtet ihr auch auf ökologisch nachhaltig erzeugte Produkte, Fairtrade und möglichst regional erzeugte Güter.
    Wie steht ihr zu der Sache mit der Fragwürdigkeit der Kontrollinstanzen von fairtradesiegeln, da ihr ja auch viel Importobst in Form von Datteln und Bananen esst und gibt es aus eurer Sicht Alternativen zu Datteln?
    Datteln sind ja leider auch kleine Ressourcenfresser, was den Anbau angeht.
    Ich bin auch ein großer Dattelfan, aber eine längere Unterhaltung mit einer Freundin, die Agrarwissenschaften studiert, hat mich nachdenklich gemacht.
    Klar ist vegan und 80/10/10 ökologisch weniger aufwendig als omnivor, trotzdem interessiere ich mich auch als nicht 80/10/10erin bzw. ganz langsame Umsteigerin sehr für eine möglichst nachhaltige Lebensweise.
    Ich frage eher aus Interesse und hoffe auf Tipps :)
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen