Sonntag, 6. Oktober 2013

Fructoseintoleranz und 80/10/10

In letzter Zeit haben wir nun schon öfter die Frage bekommen, ob denn Menschen mit Fructoseintoleranz überhaupt eine Ernährung nach 80/10/10 durchführen können/ dürfen.
Wir sind davon nicht betroffen und fragen deshalb EUCH um Rat zu diesem speziellen Thema - hat(te) einer von euch mit Fructoseintoleranz zu kämpfen?

Bananen-Carob-Pudding - yummy :D


Es liegt mir bzw. uns sehr am Herzen, dass immer mehr Menschen den natürlichen, rein pflanzlichen, früchtebasierten und fettarmen Weg gehen (können und wollen). 
Denn viele trauen sich von vorne herein nicht eine früchtebasierte Ernährung auf Grund einer Fructoseintoleranz durchzuführen

Ich persönlich kann mir diese Lebensweise mittlerweile einfach nicht mehr wegdenken, denn sie tut sooooooooooooooooo unheimlich gut............ :D Und wir möchten, dass es JEDEM so geht!!!

Ich freue mich sehr auf euer Feedback und hoffe auf viele Informationen zum Thema, gerne auch persönlich! DANKE!

Einen entspannten Sonntag Abend für euch und morgen einen erfolgreichen Start in die neue Woche!
Liebste Grüße :D

fruit*love*passion
Miri

Kommentare:

  1. Ich habe keine Intoleranz aber kann nur begrenzt Obst vertragen. Mehrere Monate lang hab ich das typische 80/10/10 so gut es ging durchgeführt aber es hat sich kein Gewöhnungseffekt gezeigt. Wenn ich durchgehend in jeder Mahlzeit Obst esse (auch wenn ich es mit anderen Lebensmitteln konsumiere) bekomme ich sofort Verdauungsprobleme und werde nach 1-2 Tagen träge und schwach. Es hat einfach keinen Spaß gemacht, deswegen esse ich jetzt mehr Gekochtes und nur noch einmal täglich Obst.

    AntwortenLöschen
  2. "auch wenn ich es mit andeen Lebensmitteln konsumiere" genau das könnte der Grund des Scheitern sein. Stichwort Food Combining

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, schön wärs. Wenn ich Früchte alleine esse bekomme ich noch viel schlimmere Probleme, und zwar schon nach der ersten Mahlzeit. Die Kombination ist die einzige Möglichkeit für mich wenigstens die Vitamine zu bekommen, die Fruktose verwertet mein Körper aber nicht gut. Wenn ich Obst esse muss ich immer grob rechnen damit ich nicht zu wenig Kalorien esse. Obst zählt bei mir quasi gar nicht in die Kalorienbilanz ein.

      Löschen
  3. Hi, mein Freund hat Fruktoseintolleranz und verträgt nur kleine Mengen, deshalb ist er bei veganer Kochkost geblieben. Ich hatte am Anfang auch Probleme, gerade mit grünen Smoothies. Habe dann regelmäßig Präbiotika (z.B. Brottrunk, Vitabiosa), Darmbakterienkaps und Zeolith (Heilerde) genommen, jetzt kann ich auch grüne Smoothies besser vertragen. Wenn der Darm nicht mehr richtig funktioniert, kann eine Umstellung auf Rohkost und Obst eine echte Herausforderung sein. Fruktoseintolleranz geht aber wieder weg, wenn der Darm aufgebaut wird, es ist eine Ursache eines kaputten Darms. LG

    AntwortenLöschen