Freitag, 1. November 2013

"Tante Rosa" ;)

Mal wieder ein Post für alle weiblichen Leser! 
Selbstverständlich dürfen auch alle Männer kucken und die Infos an das weibliche Geschlecht weitergeben ;)



Ich fange einfach mal an und erzähle euch meine Geschichte bzw. Erfahrungen ;)

Meine Regel sah ich früher als notwendiges Übel an, mit dem man sich als Frau halt abfinden muss......
Durch die Umstellung auf Rohkost (damals noch Gourmet) blieben erst mal meine Tage aus, für ca. ein halbes Jahr (ungefähr).
Als sie dann wieder kamen, habe ich bemerkt, dass es schmerztechnisch ja gar nicht mehr so heftig ist wie früher, als ich noch normal (also vegetarisch) gegessen habe.
Im Austausch mit anderen sich gesund ernährenden (viel frisch zubereitet und selbst gekocht) Veganerinnen durfte ich erfahren, dass sich auch bei ihnen der "Schmerzpegel" drastisch reduziert hat.
Für mich waren die Tage früher wirklich ganz, ganz schrecklich, da ich ziemlich heftige Schmerzen hatte. Kein Wunder bei dem ganzen Käsekonsum damals.....
Auch habe ich irgendwann feststellen können, dass sich die Schmerzen in Abhängigkeit von Gluten in der Ernährung verstärken bzw. zeigen. Also je mehr Gluten, desto mehr Schmerzen und anders herum ;)
Mit einer kohlenhydratreichen, rein pflanzlichen, fett- und salzarmen Ernährung konnte ich bis dato die besten Ergebnisse für mich erzielen!!! Nur als kleine Motivation ;)

Entscheidend sind außer der Ernährung für mich aber noch andere wichtige Dinge gewesen.

In meinem ganzen Leben habe ich für ein halbes Jahr die Pille genommen, kurz danach den Nouvaring für ca. 4 Monate. Das war alles an hormonellem Umfug, den ich mit meinem Körper getrieben habe. Dem Universum sei Dank ;) 
Es gibt nun mal viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel gesündere Techniken der Verhütung, die wenn man sie drauf hat seeeeeeeeeeeeeeeehr sicher sind! Hier eine davon!
Klar ist es einfach, sich die Pille einzuwerfen bzw. den Ring einzustecken, welche Konsequenzen dies jedoch für den Körper hat, darüber möchte ich jetzt hier nicht eingehen. Dazu findet man genügend Informationen im Internet. Gesund ist es garantiert nicht!

Ganz wichtig war für mich auch die Umstellung von Tampons zur Menstruationstasse.
Lange Zeit habe ich meine Tampons schon im Bioladen gekauft, da die konventionelle Ware gebleicht ist und zudem aus genmanipulierter Baumwolle besteht...... Mehr könnt ihr hier drüber lesen - einfach nur krass!
Glücklich und zufrieden bin ich erst seit meiner Meluna! Die Handhabung ist super easy und ich habe das Gefühl, dass mit ihr die Menstruationsbeschwerden noch mehr verschwunden sind.

Für mich steht ganz klar fest, je mehr man wieder ein natürliches Verhältnis zu seinem Körper (und seiner Umwelt) bekommt und die Einfachheit schätzt, desto besser kann man sich auf andere wichtige Dinge in seinem Leben konzentrieren! 
Keine quälenden Schmerzen mehr, die einen hindern das Leben zu genießen, sondern Power, Freude, Entspannung, Gesundheit usw......

GO VEGAN and FRUIT UP YOUR LIFE :D

*fruit*love*passion
Miri




Kommentare:

  1. Das kann ich bestätigen - bin jetzt 48 Jahre und seit über 20 Jahren, auch jetzt noch, völlig beschwerdefrei. Toller Blog übrigens ♥ Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu lesen!
      Und danke dir für dein Lob <3
      Liebste Grüße,
      Miri

      Löschen
  2. Das freut mich total, dass es dir durch die Umstellung so viel besser geht :)

    AntwortenLöschen
  3. Menstassen sind echt super!
    Ist deine Periode von selbst wiedergekommen? Oder hast du etwas an deiner Ernährung geändert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv!
      Sie ist von selbst wieder gekommen!
      Allerdings erst, als ich wieder einen "Rückfall" zu gekocht und weniger Fett hatte!
      Jetzt mit low fat/ high carb bekomme ich sie, aber sehr leicht :D
      Liebe Grüße,
      Miri

      Löschen